Paradiesvögel aus Kornwestheim

Ich war früher Betreiber eines Tattoo-Studios in Kornwestheim und möchte euch in meinem Blog zusammen mit ehemaligen Kollegen über Körperverschönerungen informieren.
Dabei lassen sich alle freiwillig durchgeführten Veränderungen am Körper, wenn sie dauerhaft sind und sich nicht oder nur schwer rückgängig machen lassen, als Body-Modification bezeichnen. Die bekanntesten sind Tattoo und Piercing.

Tätowierung

Tätowierungen sind eine besondere Art, seinen Körper stilvoll zu verschönern. Wichtig ist, sich den Schritt gut zu überlegen. Damals kamen häufig junge Mädels zu mir, die sich das so genannte „Arschgeweih“ tätowieren ließen. Ich stach ihnen das Wunschmotiv und musste es Jahre später bei zahlreichen jungen Frauen wieder entfernen, die im Nachhinein keine Freude mehr daran hatten. Tatts sind etwas Bleibendes und lassen sich nur schwer entfernen, weshalb man sich den Schritt gut überlegen sollte. Ich tätowierte jungen Frauen einen einzelnen Stern in den Nacken oder kräftigen Kerlen abstrakte Bilder, die bereits über den ganzen Körper verziert waren. Im Repertoire hatte ich Vorlagen von zahlreichen Motiven, wie Herzen, Blumen, chinesischen Schriftzeichen, Schmetterlingen, Teufeln, Fantasie-Figuren, Schmetterlingen und so weiter. Zusätzlich fertigte ich persönliche Wunschmotive nach Zeichnungen oder Fotos an. Das wichtigste Gerät war meine Tätowiermaschine, die von einem Elektromotor angetrieben wurde.

Piercing

Piercings sind vor allem bei jüngeren Menschen sehr beliebt, die ihre Haut mit dem Schmuck verschönern wollen. Beliebte Stellen sind Bauchnabel, Nase und Ohr, aber auch Brustwarzen, Zunge, Augenbrauen, Lippen und Genitalien durfte ich durchstechen. Was mich hierbei jedoch oft abschreckte: Frauen, die nicht unbedingt mit einer Traumfigur blühten, ließen sich ein Bauchnabelpiercing stechen. Mir war es letztendlich egal, da ich dafür bezahlt wurde, doch würde ich selbst niemals so rumlaufen. In der letzten Zeit meiner Karriere kam das Lippenbändchenpiercing ganz groß in Mode. Dieses wird durch die Schleimhaut gestochen, die die Oberlippe mit dem Zahnfleisch verbindet. So ließen sich Frauen häufig auch schräg unterhalb des Mundes oder über der Lippe stechen (Labret-Piercings). Piercings haben den Vorteil, dass man sie schnell entfernen kann. Lässt man sie lange in der Haut, können jedoch bleibende Narben entstehen, weswegen man sich auch diesen Schritt gut überlegen sollte.

Die Welt der Tatts, Piercings und sonstigen Body-Modifications ist wirklich schillernd und bunt wie ein Paradiesvogel – wie ihr in meinem Blog lesen könnt…

Das Traum-Tattoo per Kiosksystem visualisieren

Erstellt am 24. Juni 2013

Da es so unglaublich viele Tattoos gibt, welche nach dem Stechen dann doch nicht mehr ganz als das erscheinen, was man sich aus dem Katalog vorgestellt hat, wäre es doch heute eigentlich eine gute Sache die Tattoos über ein so genanntes Kiosksystem zu veranschaulichen. Mehr lesen

Abgelegt unter Tattoo | Kommentar abgeben

Lieber ein Tattoo als Ringe: Die Bikerhochzeit

Erstellt am 28. November 2012

Manchmal erlebt man als Tätowierer tatsächlich außergewöhnliche Dinge. Vor einigen Monaten zum Beispiel, war ich ein wichtiger Bestandteil auf einer – wirklich wilden – Hochzeitsfeier. Zwei Motorradfreaks haben sich ewige Treue geschwore, und da tradition nicht jedermanns Sache ist, gab es Tattoos statt Ringe. Schon die Einladung zur Hochzeit war etwas anders, als man sich diese normalerweise vorstellt, aber das soll der Bräutigam mal selbst erzählen:
Mehr lesen

Abgelegt unter Allgemein | Kommentar abgeben

Hufeisen und Glitzerkugeln – Akzente setzten mit effektstarken Piercings

Erstellt am 20. November 2012

Wer das besondere Outfit sucht, will sich von der breiten Masse abheben. Coole Schuhe, fetzige Kleidung und crazy Frisuren sind perfekt, um den individuellen Look zu kreieren. Für den letzten Feinschliff sorgen funky Make-ups, schrille Fingernägel oder knackige Tatoos. Richtig cool sind Piercings, die an Nasen und Lippen funkeln oder aus Bauchnabeln und von Augenbrauen blitzen. Mehr lesen

Abgelegt unter Piercing | Kommentar abgeben

Innere und äußere Schönheit – Kosmetik hat viele Gesichter

Erstellt am 12. November 2012

Make-upInzwischen ist die Kosmetik-Branche zu einem Geschäftszweig mit idealen Zukunftsperspektiven avanciert. Das Berufsbild der Kosmetikerin hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Es gehört ein wenig mehr dazu als schön auszusehen und nett zu lächeln. Kosmetikerinnen sehen sich einer enormen Bandbreite an Möglichkeiten gegenüber. Ob Fußpflege, Farb- und Stilberatung, Gesichtsbehandlung oder fachmännisches Entfernen von Tatoos -  wer in diese Branche einsteigt findet reichlich Betätigungsfelder. Mehr lesen

Abgelegt unter Allgemein | Kommentar abgeben

Wege in erotisches Neuland

Erstellt am 22. Juni 2012

Nicht nur beim Styling des eigenen Körpers, auch beim Sex gibt es zahlreiche Variationen. Und fast jeder hat hier geheime Fantasien. Nicht wenige Paradiesvögel würden einen Teil ihrer Fantasien gerne auch mal in der Realität erleben. Mehr lesen

Abgelegt unter Erotik | Kommentar abgeben

COPYRIGHT © Paradies Kornwestheim 2016